114. AUKTION
12./13. August 2021
Herzlich Willkommen zur 114. Auktion 12./13. August 2021!

Liebe Kunden und Freunde unseres Hauses,

ein leichtes Aufatmen geht durch unser Land. Die teils sehr restriktiven Corona-Auflagen in den letzten anderthalb Jahren haben den Veranstaltungsbranchen schwer zugesetzt, dies betraf natürlich auch unser Auktionshaus. Eine 7lässige‘ Besichtigung war kaum möglich, auch war es ja verboten einen Mittagstisch anzurichten oder sonstige Speisen und Getränke anzubieten.

Meine Mitarbeiter und ich sind nun sehr zuversichtlich, dass es für die nächste Auktion nur Beschränkungen auf niedrigem Niveau geben wird und wir unsere Auktionen weitestgehend im vertrauten Stil durchführen können.

Was sich allerdings nach unserer Meinung bewährt hat, ist, sich zur Besichtigung anzumelden. Unsere Mitarbeiter können dann eine sinnvolle Planung vornehmen und das gewünschte Material vor dem Besuch heraussuchen.

Auch die Auktion in wesentlichen Teilen live über das Netz anzubieten war sinnvoll. Viele Sammler verfügen heute über modernste Technik und können so bequem von zu Hause oder aus dem Büro den Ablauf verfolgen und ggf. mitbieten. Auch dieses werden wir in Zukunft beibehalten, zumal wir in die Technik doch einiges investiert haben.

Die Versteigerungsfolge haben wir in dieser Auktion abgeändert. Am Donnerstag, den 12. August werden sämtliche Einzellose als Saalauktion versteigert, was sicher ein strammes Programm sein wird. Die Münzen und sämtliche Sammlungen, Posten, Nachlässe, Wühlkisten usw. werden dann am Freitagmorgen ab 10:30 Uhr als Saalauktion und zusätzlich live im Internet versteigert. Dieser Wunsch ist von vielen Seiten an uns herangetragen worden, weil dann das Sammlungsangebot an einem Tag versteigert wird. Sammlungs- und Posten-Bieter müssen dann nicht zwei Tage im Saal oder vor dem Computer lauern.
Die letzte Auktion ist noch gar nicht so lange her, sie fand Ende Mai statt. Dafür, dass wir praktisch nur sieben Wochen Zeit hatten diese Sommer-Auktion zusammenzutragen, sind wir auf das Angebot recht stolz. Durch verschiedene Einlieferer haben wir z. B. ungewöhnlich viel Übersee-Material, insbesondere aus der Klassik der USA, in der Auktion. Aber auch viele europäische Sammelgebiete sind mit klassischem und semiklassischem Material gut vertreten.

Ganz breiten Raum, wie schon die letzten 30 Jahre, nehmen natürlich die deutschen Sammelgebiete ein. Hervorzuheben ist wieder Bayern, hier haben wir insbesondere aus der Pfennige-Zeit viele kleine und große Raritäten im Angebot, die nicht einfach zu bekommen sind. Auch unser Angebot an Marken des Deutschen Reiches, insbesondere Brustschild-Marken und Briefe des Kaiserreiches, Danzig und fast alle weiteren Gebiete sind ein lukratives Angebot! Die Lose sind häufig in Einheiten, mit Specimen-Aufdrucken, Abarten usw. kaum zu haben. So ist z. B. die seltene Mi.-Nr. 66. gleich neunmal allein im Einzellos-Teil vertreten. Nachkriegsdeutschland glänzt mit seltensten Marken, Sätzen und Briefen der deutschen Lokalausgaben, hier haben wir eine jahrzehntelang aufgebaute Spezial-Sammlung auflösen dürfen.

Auch das Sammlungs- und Posten-Angebot kann sich wieder sehen lassen, wir bitten um aufmerksame Durchsicht.

Ihnen eine schöne Sommer-Zeit, Muße für Ihr Hobby und natürlich viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!


Ihr
Klaus Veuskens
und das Team vom Auktionshaus



PS: Bitte beachten Sie auch unser inzwischen riesiges Angebot an qualifizierten Marken, Sätzen und Belegen von Deutschland, Europa und Übersee, Ansichtskarten sowie Motiven in unserem Webshop unter www.veuskens.de. Hier finden Sie Artikel zum Festpreis ab 3,-- Euro, die Auslieferung erfolgt sofort.